Die 3 von der Tankstelle – oder wer schläft schon?

Samstag Abend, endlich mal wieder Ausgang von zu Hause bekommen und ab mit den Kumpels in die erste Kneipe. Unsere damalige Stammkneipe. So als Mann ist das schon ein kleiner Glücksmoment, wenn man die heiligen Räume der letzten Jahre betritt, also der letzten Jahre vor meiner Frau. Als ich noch Single war. Wo wir uns Männer jeden Tag aufgehalten haben, eine Runde Dart gespielt und 2-3 Bierchen gezwitschert haben. Es war eine schöne Zeit. Wir waren frei, hatten Spaß, genug zu trinken und alle unsere Freunde waren um einen rum. Nur die Liebe hatte damals gefehlt. Deswegen haben wir uns alle nacheinander auf die Frauen eingelassen und sind aus der Kneipe „ausgezogen“. Nun, nach über 10 Jahren sind wir endlich wieder hier. Es hat sich doch einiges verändert. Gott sie dank muss man sagen, denn so wie es hier früher ausgesehen hat, wäre ich heute nicht mehr reingegangen. Früher da hat einem das nichts ausgemacht. Wenn da ein Bier verschüttet wurde, dann hat der Boden geklebt, ist vielleicht in den nächsten Tagen irgendwann darüber gewischt worden und gut wars. Heute sieht der Schuppen schon toll aus, mit dem Parkett Vinylboden. Alles hell, tolle Ledersessel zum reinzwängen und genüsslich einen Wiskey trinken… Ja da hat sich schon einiges getan. Aber egal, wir wollen ja nur ein zwei Bierchen trinken, bevor wir los in die Disco gehen.

Wenn ich an früher denke, ein Bier 2 Mark, jetzt zahl ich für ein 0,3 l Pils 4,50€, da wird sich das Vorglühen auf ein Bier beschränken. Aber wir haben Spaß, erzählen von früher und lachen über die alten Zeiten.

Manchmal passieren Dinge, die wenn man erzählt, glauben sie einem keiner. Eine alte Freundin von unserer Clique kam in die Kneipe und wie so Frauen halt sind, freudestrahlend winkend auf uns zugelaufen. Das war mal ein Hallo am Tisch. Wir umarmten uns und es gab Küsschen links rechts auf die Backe. Das wenn meine Frau wieder sehen würde.

So tranken wir doch noch ein zweites Bierchen und haben weiter über alte Zeiten gesprochen. Irgendwann kam dann die Sprache auf unsere alten Gewohnheiten. Früher war das bei uns so, wenn man Lust hatte und der andere hatte auch Lust, dann hat man eben mit der geknutscht und nächste Woche mit einer anderen. Das hat niemand so eng gesehen. Rein sexuell ging das auch so, mal die mit dem, mal der mit einer anderen usw. Wir waren jung und wollten einfach etwas erleben. Aber das waren halt die alten Zeiten und wir sollten und wollten nicht länger darin rumschwelgen, sonst bekommen wir alle noch eine mittlere Kriese.

Wir wollten ja in die Disco und so haben wir uns nun zu viert auf den Weg zum Banhof gemacht und sind mit dem zug in die nächste größere Stadt gefahren. Von der Disco brauche ich jetzt nicht viel hier schreiben, denn wie das so in der Disco ist, viel Licht, viel Krach, viele Menschen und dann halt viel Alkohol. Irgendwie sind wir doch alle zu alt für sowas.

Also haben wir uns um kurz nach 2 aus der Disco rausgestohlen und sind zum Banhof zurück. Wie ich oben schon geschrieben habe, wenn man das jemand erzähl, glaubt dir das keiner. Wie das so mit der Bahn ist, ist der Zug ausgefallen und wir sind hier in Santa Nirgendwo gestrandet. Wenn wir die letzten Kröten zusammenkratzen, dann schaffen wir es mit dem Taxi gerade noch zu ihrer Wohnung. Wir könnten alle bei ihr übernachten. Ist ja nichts dabei, wo sollen wir auch hin. Wer schon einmal Nachts um 2 seine Frau angerufen hat, sie solle ihn doch von 40 Km entfernten Ort abholen, leicht bis mittelmäßig betrunken und dann noch eine Frau dabei, der weiß, man muss nicht alles machen. Da ist eine kurze SMS besser die sagt, dass man den zug verpasst und bei einem Freund schläft.

Irgendwie kommt mir das so vor, als würde sie mich den ganzen Abend anmachen. Entweder habe ich durch den Alkohol meine Hemmungen verloren, oder ich kenne mich mit diesen Dingen einfach nicht mehr aus. Sie macht mir immer wieder schöne Augen, Komplimente und betätschelt mich an meinem Oberschenkel. Ich glaub ich hatte zuviel Bier…

Also erstmal Wohnung inspizieren, Schlafplatz raussuchen, ich bekam die Couche vor ihrem Schlafzimmer, die anderen das Wohnzimmersofa. Da es ja auch schon spät war, bin ich schnell eingedöst und hatte schöne Träume von nackten Frauen die mich mitten in der Nacht sanft wachküssen und … moment. Das fühlt sich doch sehr real an. Okey, das war kein Traum, sie ist doch wirklich zu mir auf die Couche gekommen und hat mir Hals und die Wange geküsst. Ich dachte zuerst meine Frau liegt da neben mir, aber so große Brüste hatte sie nun auch wieder nicht.

„Ich will dich jetzt. Ich bin so geil auf dich und wollte dich den ganzen Abend schon.“

Okey, ich habe mich also doch nicht getäuscht. Sie hat mich wirklich angemacht. Allerdings hat mich diese Situation doch ein wenig überfordert. Ich wusste nicht so recht was ich machen, geschweige denn sagen soll. Irgendwie wollte ich sofort über sie herfallen, andererseits hatte ich Gewissensbisse. Bevor ich mir darüber ernsthafte Gedanken machen konnte, ist ihre Hand schon eine Etage tiefer gerutscht und hat sich über mein Gemächt hergemacht.

ich sags mal so, wenn nach dem Alkohol noch ein wenig Gehirn oben drin war, wurde mir das restliche jetzt aber so was von rausgeblasen, dass ich dachte ich platze gleich. Viel schlimmer noch, wenn du so kurz vorm fertig werden bist und sie dann auf einmal aufhört, ihr Männer werdet das kennen, du glaubst deine Klöten sprengen jeden Moment alles in die Luft. Wenn dir aber richtig große Möpse ins Gesicht gehalten werden und du aufgefordert wirst, dass du dich nun über sie hermachen sollst, dann denkst du garnicht mehr an das was vorher war.

Ich hatte ja seitdem ich mit meiner Frau zusammenbin keine andere Frau mehr und es war schon ein wenig wie etwas neues erleben. Ein tolles Gefühl, unbeschreiblich und ich wusste bis dahin nicht, dass eine Frau so feucht werden kann. Am liebsten hätte ich ihr meinen Riemen sofort reingesteckt, aber da bin und bleibe ich mir treu, ohne Verhütung geht da nichts. An was Frauen aber auch alles denken können, hatte sie natürlich daran gedacht und hat mir auch schon den Gummi übergezogen. Wenn du so geil bist und schon lange keinen Sex mehr hattest, dann könnt ihr euch vorstellen, dass das dann nicht lange gedauert hat. Zwei drei Mal rauf und runter und .. ich musste aufpassen, dass ich nicht „Erster“ rief. Ich hätte sie gerne noch stundenlang genagelt, aber es kam alles raus und mein Orgasmus war wirklich nicht von schlechten Eltern. Ich glaube, da kannst du dich noch so oft entschuldigen, egal was du da nun sagst, die Frau wird immer enttäuscht von deiner Leistung sein. Sie hatte sich mehr erwartet, lässt sich aber nichts anmerken. Wir küssten uns noch ein paar Mal, dann sagte sie, sie geht schnell unter die Dusche und dann wieder ins Bett, damit niemand etwas mitbekommt.

Schon irgendwie schade, ich hätte sicherlich nach ein paar Minuten (oder so) wieder gekonnt und dann hätte ich ihr gezeigt was ich so drauf habe. Naja sollte wohl nicht sein.

Hab mich dann irgendwann rumgedreht und wollte wieder einschlafen, als ich vom Bad ein leises Stöhnen hörte. Ich dachte mir zuerst, sie machts sich jetzt selber, was für mich auch ok gewesen wäre, aber irgendwie hörte sich das Gestöhne nicht nach Frau an. Also bin ich leise aufgestanden und habe mich ans Bad geschlichen und habe die Türe leicht aufgeschoben. Da war doch glatt mein Freund und Trauzeuge am Fingern und Lecken, dass dir alle Lichter ausgehen würden. Sie saß auf der Badewanne, Beine gespreizt auf den Waschbecken liegend und er davor und leckte ihr Muschi. Auch wenn ich gerade wieder richtig geil wurde, kam mir da gerade ein Gedanke… Ob sie sich zuvor schon geduscht hatte, oder ob er gleich über sie hergefallen ist. So kurz nach unserem Sex. Naja, muss er wissen 🙂

Jetzt steh ich da vor der Tür, schaue meinem Freund zu wie er eine Frau leckt die ich gerade gefic… habe. Selber wieder geil wie Nachbars Lumpi mit dem Ständer in der Hose der schon wieder nach ihrer Muschi schreit. Ich habe mir es wirklich ein paar Minuten überlegt, aber habe mich nicht getraut reinzugehen. Also ab auf die Couche, was solls. Ich hatte meinen Spaß und vorallem meine Chance.

Wieder rumgedreht und versucht ein Auge zuzubringen. Irgendwie bin ich nicht mehr müde und auch der Alkohol ist schon verflogen. Schon seltsam was da heute passiert ist. Die Badtüre ging leise auf, bin durch den Lichtstrahl fast hochgeschreckt, und hörte noch wie mein Freund ins Wohnzimmer zurückging und sie in ihr Schlafzimmer reinhuschte. War jetzt aber auch nicht so lange dachte ich mir noch, als ich wieder Schritte hörte. Okey, es war mehr ein leichtes Stampfen. Das hört sich jetzt aber nach dem dritten im Bunde von uns Männern an. Das kann jetzt aber nicht sein, oder???? Er wird doch nicht zu ihr ins Schlafzimmer gehen??

Manchmal gibt es so Geschichten, die wenn du erzählst, die glaubt dir keiner…

Also er auch noch. Entweder hat er es von uns allen mitbekommen und will auch noch, oder er weiß nichts davon.

Ich höre schon wieder leichtes Gestöhne aus dem Schlafzimmer… Okey jetzt ist er wohl richtig am werkeln, denn das Bett fängt zu quitschen an. Hält sie das wirklich aus? Wäre der dritte Mann innerhalb zwei Stunden. Wobei, Frauen sind da ja anders als wir Männer. Wir brauchen da erstmal Pause, damit sich unser Körper und unser Geschlechtsteil erholen und wieder sammeln kann.

Sind schon 15 Minuten dass das Bett so quitscht. Er besorgts ihr jetzt aber mal so richtig!!! Ich werd jetzt einfach versuchen zu schlafen, die Nacht ist bald vorbei… Schon 25 Minuten, mensch der Typ hält aber durch..

 

Ich konnte dann doch noch ein paar Minuten die Augen zu machen, hab auch nicht mehr mitbekommen, wann sie fertig waren. So sind wir alle heute auf unsere Kosten gekommen. Ist ja auch nicht schlecht so.

Als wir dann alle irgendwie schnell wach waren und in die Küche sind, kam sie auch schon aus dem Schlafzimmer. Nackt. Wir haben uns alle angesehen und irgendwie konnte keiner von uns etwas sagen. Sie hat uns nur angesehen und gesagt: Jungs, jetzt hat mich jeder von euch heute Nacht gefic…t, also schaut nicht so bedröppelt. Hat doch Spaß gemacht. Ich hätte jetzt sogar richtig Lust auf eine Nummer mit euch allen zusammen, aber ich muss jetzt gleich weg. Das könnten wir doch ein anderes Mal machen???

Ich kann euch noch mit an die nächste Haltestelle nehmen, dann kommt ihr ja nach Hause. War schön, lasst uns das mal wiederholen 😉

 

So hat sich mein kleiner Trip mit meinen Freunden zu einem geilen Sexerlebnis entwickelt, was ich sicherlich nicht so schnell vergessen werde. Meiner Frau werde ich sicherlich nichts davon erzählen und falls sie das hier lesen sollte, habe ich extra keine Namen hier genannt und auch wusste sie nicht, dass wir zu viert unterwegs waren. Sie wusste nur, dass ich mit meinem Bekannt einen trinken gehe…

Mai 16, 2017
Flirtpub Flirtblog © 2019 -- Design by Wedding Shoes