Flirten auch wenn man verheiratet ist

Viele Männer und Frauen flirten, obwohl sie verheiratet sind.
Und das ist gut so und im Normalfall auch harmlos.
Denn auch wenn man verheiratet ist, ist der Flirt reizvoll und sogar wichtig.
Allerdings definieren Menschen das Wort harmlos sicherlich unterschiedlich.

In einer funktionierenden Partnerschaft sieht man den Flirt aber eher als harmloses Schäkern an, da es keine ernsten Absichten gibt. Sozusagen ein Flirt ohne Verpflichtung. Schließlich bekommt man über ein paar nette Worte und ein positives Feedback auch eine gesündere Verfassung, welche widerum für die Beziehung von Vorteil ist.
Flirten tut also gut und das steht außer Frage.
Wichtig dabei ist aber, dass man dem Partner mindestens das gleiche Maß an Aufmerksamkeit schenkt, wie den Flirt´s, um Eifersüchteleien zu vermeiden.

Turteln für´s eigene „Ego“ und weil es einem einfach gut bekommt, sollte man aber trotzdem mit Vorsicht.
Zwar wirkt es wie eine Frischzellenkur für die Seele, aber dennoch verstehen Manche bei diesem Thema gar keinen Spaß. Das Flirten ohne ehrliche Absichten kann nämlich auch als Spiel mit den Gefühlen empfunden werden. Die Angeflirteten fühlen sich dadurch sogar hin und wieder belästigt.
Gegen ein Augenzwinkern, eine charmante Geste oder ein ernstgemeintes nettes Kompliment ist aber nichts einzuwenden.

April 7, 2011
Flirtpub Flirtblog © 2019 -- Design by Wedding Shoes