Flirten auf der Straße

Die meisten Möglichkeiten für einen Flirt ergeben sich auf der Straße.
Man kann sie jedoch nicht heraufbeschwören, doch bei einer gewissen Aufmerksamkeit, ist sie durchaus abpassbar. Beispielsweise wenn man sieht, wie sich eine interssante Frau mit ihren Einkaufstüten abplagt, lässt sich hier ganz unverfänglich Hilfe anbieten.
Oder fährt man jeden Tag mit der gleichen S-Bahn, kann man den Blick über die anderen Fahrgäste schweifen lassen und dabei versuchen, den einen oder anderen Blick einer wohlgesinnten Person zu erwidern. Voraussetzung dafür ist allerdings eine gewisse Aufmerksamkeit, denn zu bedenken ist, dass alle Situationen auf der Straße sehr flüchtig sind. Wird dies jedoch beachtet, lassen sich unter Anderem viele Kontakte knüpfen.
Entdeckt man also jemand Interessanten, bietet sich einem nur kurz die Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Wichtig beim Flirt auf der Straße ist auch die Zurückhaltung. Darum sollte man Niemandem nachstellen oder gar aufdringlich werden.
Reagiert Jemand nicht auf die Flirtavancen, bemerkt man das meist recht schnell, denn oft signalisieren Personen mit ganz einfachen Gestiken, wenn sie nicht flirten wollen. Das sollte dann aber akzeptiert werden.

Übrigens schadet es auch nicht, Jemandem zur Not vor einer sich schließenden U-Bahntür, noch ein schlichtes Visitenkärtchen durch den Schlitz zu überreichen.
Manchmal reicht die Zeit eben nicht zu viel mehr, als noch eine Telefonnummer weiterzugeben.
Wird dies stilvoll und höflich getan, ist es durchaus eine legitime Möglichkeit, die Basis für einen weiteren Kontakt zu schaffen.

Februar 3, 2011
Flirtpub Flirtblog © 2019 -- Design by Wedding Shoes