Flirten im Supermarkt

Dem Arbeitsplatz ist der Supermarkt nicht unähnlich. Dort trifft man nämlich sehr oft die gleichen Menschen. Zudem ergeben sich viele Situationen, um ins Gespräch zu kommen und den einen oder anderen Blick zu wechseln.
Allerdings sind viele Menschen nicht darauf vorbereitet, im Supermarkt angeflirtet zu werden. Stellt man es nun geschickt an, kann genau das aber die Chance auf einen erfolgreichen Flirt enorm erhöhen.

Muss man zum Beispiel an der Kasse mal wieder etwas länger warten, lässt sich dabei seine „Flirten im Supermarkt-Umwelt“ gut beobachten.
Es könnte ja durchaus möglich sein,dass sie eine Dame interessiert, die vielleicht nicht an ein hohes Regal rankommt.
Oder einem nervösen Mann, mit dem man gerne mal ein paar Worte wechseln würde, fallen seine Einkäufe aus der Hand.
Beim Einkaufen entstehen immer wieder Situationen, in denen man seine Hilfe anbieten kann und somit viel erreicht.
Hat man sich allerdings einmal in die Kassiererin oder den Kassierer verguckt, sollte beachtet werden, daß diese Menschen meist unter extremem Stress stehen und arbeiten müssen.

Im Supermarkt gibt es aber auch unzählige Waren, über die ein Gespräch angeknüpft werden kann.
Beispielsweise könnte sich doch über die verschiedenen Soßen unterhalten werden, wenn man nicht genau weiß, welche nun genommen werden soll.
Auf jeden Fall ergibt ein Gespräch über Lebensmittel viele Anknüpfungspunkte.
Möglicherweise lässt sich eine hübsche Dame ja auch in ein Gespräch über das Gemüse der Saison verwickeln.
Was man auch vorhat, es sollte der Situation entsprechend angepasst werden. So wirkt es immer höflich und unaufdringlich, und ein mögliches Date rückt eventuell näher.

Auch das Umfeld im Supermarkt hilft beim Flirten.
Denn hier bekommt man meistens, und mehr als anderswo, ziemlich viel vom privaten Umfeld einer Person mit.
Daher gilt hier besonders, die Beobachtung kommt vor der Tat.

Januar 26, 2011
Flirtpub Flirtblog © 2019 -- Design by Wedding Shoes